top of page

     Herzlich Willkommen   

         auf der Homepage der SPD Wisserland!

 

Wir freuen uns, dass Sie uns im Internet besuchen.

Einladung Mitgliederversammlunf 28.02.2024-1.jpg

Neujahrsempfang der Kreis-SPD 

Mehr Bilder über die Pfeile

Bätzing-Lichtenthäler mit der SPD Wissen auf den Spuren des Räuberweges

 

Bei wunderschönem Herbstwetter nahmen die Mitglieder des SPD-Ortsvereins Wissen und weitere interessierte Bürgerinnen und Bürger an der Wanderaktion der heimischen Landtagsabgeordneten Sabine Bätzing-Lichtenthäler teil.

Diese Wanderung, die unter dem Motto #SabineBewegt bereits seit mehreren Jahren regelmäßig stattfindet, führte die Wanderlustigen vom Startpunkt am Campingplatz in Mittelhof über den Räuberweg und den Steckensteiner Kopf bis man am Ende wieder in Mittelhof ankam und den Wandernachmittag gemütlich bei Waffeln und Wurstsalat ausklingen lassen konnte. „Diese Wanderaktionen sind immer wieder klasse, weil sie die Gelegenheit bieten, ungezwungen und mit möglichst vielen Menschen ins Gespräch zu kommen,“ so Sabine BätzingLichtenthäler, die Initiatorin dieser Aktion. Auf der knapp fünf km langen Tour waren die Themen ebenso vielfältig wie die Landschaft: von Inklusion über Flüchtlingspolitik bis hin zu erneuerbaren Energien war alles dabei. „Der Steckensteiner Kopf ist für unsere Region immer ein lohnendes Ausflugsziel“, so der SPD Ortsvereinsvorsitzende Jürgen Linke, der dort auch kulturelle Veranstaltungen für realisierbar hält, beispielsweise ein Konzert im kleinen Rahmen. Nach drei Stunden Bewegung und gemütlichem Ausklang war man sich einig, dass dieses Format in das Jahresprogramm der SPD in Wissen aufgenommen wird.

 

 

SPD-Ortsverein Wisserland Vorort.

 

Einblicke in die Welt der Schweisstechnik erhielten die Mitglieder des SPD-Ortsvereins

Wisserland bei einem Besuch des Technologieinstitutes Time und des hier angegliederteren DVS-Bildungszentrum in Wissen.

Beide Einrichtungen sind auf dem Gelände der Dalex-Schweisstechnik untergebracht und erfüllen eine wichtige Rolle in der modernen Schweisstechnik. Wissenschaftliche und praktische Anwendungsgebiete ergänzen sich unter einem Dach. So wurden in kurzer Zeit hunderte von Schweissprüfungen mit ganz unterschiedlichen Anforderungen von den Teilnehmern abgelegt.

 

Unser Bild zeigt eine Abordnung des SPD-Ortsvereins Wisserland, mit den Herren Gorszka und Steiger, beide DVS Bildungszentrum, vor einem Schweissroboter.

 

Foto: SPD-Ortsverein Wisserland.  (27.09.2023)

 

073-2023 Sharepic SB Wissen .jpeg 1300.jpg

Wanderung mit Sabine Bätzing-Lichtenthäler in der VG Wissen
 

Im Rahmen ihrer Wanderserie „Sabine bewegt“ lädt die SPD-Landtagsabgeordnete die Bürgerinnen und Bürger zu einer Herbstwanderung im Wisserland ein. „Ich freue mich auf die gemeinsamen Gespräche inmitten der schönen Natur, denn in dieser Umgebung kommt man schnell in Kontakt und ich erfahre oft, wo der Schuh drückt und ich bestenfalls helfen kann“, äußert Bätzing-Lichtenthäler. Die Wanderung findet am Samstag, 30. September 2023 statt. Treffpunkt ist um 14.00 Uhr in 57537 Mittelhof, Im Eichenwald 1, Gaststätte Fuchsbau. Die Wanderlustigen erkunden zunächst den „Räuberweg“ und gehen in einer Schleife über den Steckensteiner Kopf mit herrlicher Aussicht über das Siegtal. Weiter geht es über Eisengarten entlang der Sieg Richtung Osenbach. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Kinder sind herzlich willkommen. Festes Schuhwerk ist zu empfehlen.

Unser Reibekuchenstand zur Rathausstrasseneinweihung

Zusage aus Mainz für Förderung der mobilen Jugendarbeit in Wissen - Bätzing-Lichtenthäler erfreut über erfolgreiche Antragsunterstützung
 

Die heimische SPD-Landtagsabgeordnete, Sabine Bätzing-Lichtenthäler, erhielt heute aus dem rheinland-pfälzischen Jugend- und Familienministerium die Information, dass die Landesregierung die Einrichtung einer Stelle der mobilen Jugendarbeit in Wissen fördern wird. "Ich bin sehr froh, dass dem Antrag der Verbandsgemeinde Wissen durch Ministerin Katarina Binz stattgegeben wurde und sich unser gemeinsamer Einsatz gelohnt hat," so Bätzing-Lichtenthäler, die diesen Förderantrag, wie Bürgermeister Neuhoff zugesagt, positiv im Ministerium unterstützt hatte. Das Ministerium sieht den Förderbedarf als auch die Herausforderungen in der Verbandsgemeinde und wird, da ausreichende Fördermittel im Doppelhaushalt zur Verfügung stehen, das Vorhaben unterstützen. "Zurzeit besteht noch Klärungsbedarf darüber, ob eine Förderung eher im Bereich der mobilen Jugendarbeit oder der aufsuchenden Jugendsozialarbeit in Betracht kommt", zitiert Bätzing-Lichtenthäler aus dem Ministeriumsschreiben, jedoch befinde man sich hier im Austausch mit der Kommune. 

April 2023



Unser "Ostereierstand" vor REWE-Theis















 

Gelungener Auftakt von „Kreisvorstand vor Ort“ in Wissen:

SPD besuchte Feuerwehr und lud zum Austausch

Wissen/Kreisgebiet.

 

Die SPD-Kreisvorsitzenden Sabine Bätzing-Lichtenthäler und Jan Hellinghausen ziehen eine positive Bilanz nach der Premiere ihres neuen Veranstaltungsformats „Kreisvorstand vor Ort“ in Wissen. „Vor Ort ein offenes Ohr zu haben für aktuelle Themen, die den Bürgerinnen und Bürgern, den Vereinen und Betrieben unter den Nägeln brennen, ist bürgernahe Politik und unser Anspruch, wenn es darum geht, die Politik im Kreis Altenkirchen zu gestalten“, so das Vorsitzenden-Duo einhellig. Gemeinsam mit dem Vorsitzenden der SPD-Kreistagsfraktion, dem SPD-Ortsverein Wisserland und dem Vorstand des SPD-Kreisverbands besuchten die Kommunalpolitikerinnen und -politiker zunächst die Feuerwehr Wissen, wo sie von Wehrleiter Stefan Deipenbrock und seinem Stellvertreter Daniel Hundhausen sowie dem Beigeordneten der VG Wissen, Ullrich Jung, empfangen wurden.

Die Wehrleiter informierten die Gäste über ihren Prozess zur „Zukunftsfähigen Feuerwehr“, den sie im Jahr 2021 gestartet und bei dem sie zunächst Probleme und Herausforderungen identifiziert haben, wie beispielsweise einen überalterten Fuhrpark, die bauliche Situation der Feuerwehrhäuser, Lücken in der Alarmierung, die Sicherstellung des Schutzziels in Verbindung mit der Einsatzgrundzeit und die Nachwuchssicherung. Dabei wurde schnell deutlich, dass es bei dieser Aufgabe eines Zusammenspiels zwischen Land, Kreis und Verbandsgemeinde bedarf, diese jedoch grundsätzlich in kommunaler Zuständigkeit liegt. Die Feuerwehrmänner gaben ihren Besuchern auch Wünsche mit auf den Weg. „Wir benötigen Unterstützung bei der Umsetzung unseres Gesamtkonzeptes und ersuchen die ADD um Beratung“, baten sie um Fürsprache der Kommunalpolitikinnen und -politiker bei der Verwaltungsbehörde.

Im Anschluss an den Besuch luden die Sozialdemokraten unter dem Motto „Wo drückt der Schuh-Wir hören zu“ zum Bürgerdialog in die Alte Post ein. In großer Runde wurde diskutiert, was in Wissen und im AK-Land gut läuft, wo der Schuh drückt und wie der Kreis Altenkirchen im Sinne einer Zukunftsvision im Jahr 2030 aufgestellt sein soll. Als sehr positiv wurde beispielsweise der Regiobahnhof gesehen, der eine optimale verkehrliche Anbindung an den Großraum Köln und Siegen biete. Fehlender, bezahlbarer Wohnraum wurde dagegen als Herausforderung von mehreren Diskutanten genannt. „In der Rathausstraße gibt es im Obergeschoss von zahlreichen Gebäuden leere Wohnungen“, so ein Bürger, der empfahl, ein Leerstandsregister einzurichten und auch Baulücken gezielter zu vermarkten. Insbesondere die Mobilität werde sich neben der Energieversorgung im Jahr 2030 verändert haben, neben der Elektromobilität werde es auch für den ÖPNV eine größere Nachfrage geben, waren sich die Anwesenden einig. „Der Abend hat uns zahlreiche Anregungen für unsere künftige kommunalpolitische Arbeit gegeben, die sich auch in der Kreistagsfraktionsarbeit wiederfinden werden“, waren sich der Fraktionsvorsitzende der SPD-Kreistagsfraktion und die zwei Parteichefs einig und werden das Veranstaltungsformat im AK-Land fortführen.

 

März 2023

2023-04-01 - KVvorOrt (002).jpg

Stefan Deipenbrock, Ullrich Jung und Daniel Hundhausen (v. l. n. r.) informierten die SPD-Politikerinnen und -politiker über das Feuerwehrkonzept.

Mitgliederversammlung OV Wisserland März 23.jpg

SPD-Kreisvorstand vor Ort am 31. März in Wissen
Die SPD im Kreis Altenkirchen startet neues Veranstaltungsformat

 
Nachdem das Jahr 2023 mit traditionellen Veranstaltungen wie dem politischen
Aschermittwoch sowie dem Weltfrauentag begonnen hat, lädt der SPD-Kreisverband nun zu einem neuen Veranstaltungsformat ein. Unter dem Titel „Kreisvorstand vor Ort“ wird der erweiterte SPD-Kreisvorstand im AK-Lan
d vierteljährlich vor Ort in den Ortsvereinen und Ortsgemeinden zu Gast sein. „KVvorOrt“, so der Hashtag, ist so strukturiert, dass zunächst immer ein Unternehmen, Verein, Organisation o.ä. besucht wird und sich abends eine öffentliche Veranstaltung anschließt um mit den Bürgern und Bürgerinnen ins Gespräch zu kommen. Die Premiere von #KVvorOrt findet am 31. März in Wissen statt. Zunächst werden die Sozialdemokraten aus dem AK-Land mit dem SPD Ortsverein Wissen die Feuerwehr Wissen besuchen. "Gerade die Feuerwehr steht in diesen Zeiten vor Herausforderungen und Umbrüchen, daher war es uns wichtig dass wir uns gemeinsam ein Bild vor Ort machen und mit den Feuerwehrkameradinnen und Kameraden in den Austausch über ihre Wünsche und Erwartungen zu kommen.", so begründet SPD Ortsvereinsvorsitzender Jürgen Linke den ersten Programmpunkt von #KVvorOrt. Anschließend (ab 19:00 Uhr) sind Bürgerinnen und Bürger zu einer öffentlichen Veranstaltung unter dem Motto "Wo drückt der Schuh? - Wir hören zu!" im Gasthof "Alte Post", Wissen eingeladen. "Wir wollen vom Kreisvorstand der SPD vor Ort hören, was die Menschen im Landkreis bewegt, wo ihnen der Schuh drückt und welche Erwartungen sie an die Politik haben.", so die beiden SPD-Kreisvorsitzenden Bätzing-Lichtenthäler und Hellinghausen. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

22.03.2023

    Mitgliederversammlung des SPD-Ortsvereins Wisserland.

 

Zur diesjährigen Mitgliederversammlung des SPD Ortsvereins Wisserland hatte der Verstand

in die Gaststätte Old Bakery in Wissen eingeladen.

Als wichtigster Punkt standen Neuwahlen des Vorstandes auf der Tagesordnung. Als Referent des Abends war der Vorsitzende der SPD-Kreistagsfraktion Bernd Becker aus Fensdorf eingeladen.

Nach der Entlastung des Vorstandes konnte nun ein neuer Vorsitzender nebst Stellvertreter/in  gewählt werden. Souverän leitete der vorab von den anwesenden Mitgliedern gewählte Versammlungsleiter Becker die Wahl. Während der einzelnen Wahlhandlungen referierte Bernd Becker über verschiedene wichtige Themen aus der Kreispolitik. So erfuhren die Mitglieder die Sachstände bei der Westerwaldbahn und die angedachte neue Nutzung der Bahnstrecke in Richtung Weitefeld. Auch der AWB und die Pleite der Greensil-Bank wurden thematisiert. Ebenso gab Becker einen Sachstand über den ÖPNV im ländlichen Bereich.

Die Berichte aus den Räten wurden von Joachim Baldus, Stadtrat und Bernhard Klappert, VG-Rat vorgetragen.

Der Vorsitzende Jürgen Linke wurde in seinem Amt bestätigt und freute sich über ein sehr gutes Wahlergebnis. Ebenso wurde Joachim Baldus als Stellvertreter bestätigt. Zur 2. Stellvertreterin wurde Evi Brück gewählt. Uwe Schernus wurde als Kassierer wiedergewählt mit ihm freuten sich Frank Röck und Jürgen Blickhäuser (Blickhäuser, Wahl in Abwesenheit) als Schriftführer, sowie die beiden Kassenprüfer Josef Schwan und Frank Eckhard über gute Wahlergebnisse.

Als Beisitzer im Vorstand wurden per Akklamation gewählt: Uli Bleeser, Yüksel Sari, Waldemar Roos, Thomas Steiger, Friedhelm Heck,  Danilo Schmidt, Sören Stock, Rafael Polaczek und Hans Ilga.Letzterer wurde in Abwesenheit gewählt.

Insgesamt war es ein harmonischer Abend mit vielen politischen Fakten.

Der neue Vorsitzende bedankte sich bei den Anwesenden für ihr Kommen und ihre Geduld und wagte einen  Ausblick in die Zukunft. Wenn es die Coronazahlen zulassen wird es im kommenden Jahr verschiedenen  Veranstaltung des Ortsvereins geben. Auch haben die Sozialdemokraten die Kommunalwahl 2024 fest im Blick.  Insbesondere werden neue Personen gesucht, die sich in der Politik engagieren möchten. Wer also Interesse hat, sich für die Allgemeinheit einzusetzen und die sozialdemokratischen Werte teilt, ist bei der SPD-Wisserland herzlich willkommen.

SPD Linke_Stock.jpg

SPD-Ortsvereinsvorsitzenden Jürgen Linke bei der Überreichung des

SPD-Parteibuches an das neue Mitglied Sören Stock

Aktion " KARTONS FÜR KIDS"  abgeschlossen

SPD Aktion.jpg
WhatsApp Image 2022-04-22 at 14.52.43.jpeg
WhatsApp Image 2022-04-22 at 14.52.42.jpeg
Am 21.04.2022 konnten durch einen von dem  Ortsverein "SPD-Wisserland" organisierten Transport,  160 Pakete bei der AFA in Trier übergeben werden. Die Pakete waren am 03.04.2022  bei einer Aktion der Kreis-SPD im Bürgerbüro von Sabine Bätzing-Lichtenthäler gesammelt worden. Johannes Schmidt von der AFA in Trier war hocherfreut. Mögen die Spenden für einen Moment, die Sorgen bei den Kindern etwas verdrängen .Noch einmal ein herzliches Dankeschön an alle Unterstützer der Aktion.

50 Jahre Mitgliedschaft im SPD-Ortsverein Wisserland.

50 Jahre SPD (002).jpg

Zur 50 jährige Mitgliedschaft im SPD-Ortsverein Wisserland konnte der Vorsitzende

Jürgen Linke, Reiner Zeiler aus Hövels und Magret Holschbach aus Schönstein gratulieren.

Die Corona-Pandemie machte auch in diesen Frühjahr ein Zusammentreffen nicht möglich, daher

besuchte der Vorsitzende beide Jubilare an ihrer Haustüre.

Linke überbrachte eine Urkunde sowie das goldene Ehrenzeichen der Sozialdemokratie.

„So bald die Möglichkeit besteht, werden wir eine kleine Feier für unsere Jubilare nachholen“

bottom of page